Vorheriger Artikel Samsung Galaxy S6 (Edge): Offizieller Verkaufsstart! Nächster Artikel Google Kalender erhält Monats-Ansicht zurück
Battlefield Hardline im Test

Battlefield Hardline im Test

© Electronic Arts
1 KOMMENTAR
SCHREIBE EINEN KOMMENTAR!
Robert
Robert
• 11.04.2015 um 22:05
In Stichpunkten (PS4-Konsolenversion):
- Singeplayer macht Laune, auch der Wiederspielfaktor ist gut (wird jedoch etwas getrübt, da man die z.T. langen Zwischensequenzen nicht überspringen kann).
- Grafik liefert das, was man sich für Battlefield 4 auf der Konsole gewünscht hat;)
- Multiplayer ist solide, aber aktuell viel zu hektisch. Teamplay ist derzeit praktisch für die Tonne, alle prescht nach vorne, von PTFO hat hier kaum jemand etwas gehört. Schade.
- Auto-Aim ist noch nicht sehr ausgewogen. Gerade mit den Sniper-Waffen kann man im Multiplayer praktisch nicht daneben zielen.
- Bonussystem ist noch mal unübersichtlicher geworden. Nicht schlimm, aber unnötig. Immerhin: Anders als noch mit Battlefield4 kann man seine Charaktere auch offline wieder in Ruhe konfigurieren.